Kontakt

Fahrschule Ulf Imort
Steinfurter Str. 7a
48149 Münster

Telefon: 02 51 / 27 31 41
Telefax: 02 51 / 27 31 68
info@fahrschule-ulf-imort.de

Der direkte Draht: 0172 / 533 5511
Hier geht es zu unseren Fillialen

Schreib uns einfach

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Telefon oder Mobil (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Spamschutz-Frage (Pflichtfeld):
Welche Farbe hat Gras? 

Kontakt schließen

ASF – Aufbauseminar Fahranfänger

Wie sieht der Kursverlauf aus?
An unserem ersten Termin legen wir die weiteren Termine für Fahrprobe und die nächsten 3 Sitzungen fest. Die Termine werden gemeinsam festgelegt, so dass es für alle zeitlich passt.

Wie läuft das ASF-Seminar ab?
Es gibt keine Prüfung. Das Seminar besteht aus vier Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer. Dazu kommt eine Testfahrt in Gruppen, die zwischen der ersten und zweiten Sitzung durchgeführt wird. Sie dauert für jeden Fahrer ca. 30 Minuten. Anschließend erfolgt eine Nachbesprechung.

 Was ist noch wichtig?
Die Fahrerlaubnisbehörde ordnet das Seminar an und zieht bei Nichtteilnahme den Führerschein ein. Die Teilnahmebescheinigung der Fahrschule, die der Behörde vorgelegt werden muss, wird nur dann ausgestellt, wenn alle Teile des Seminars besucht wurden. Ein Nachholen versäumter Seminarinhalte ist nicht möglich.

ASF-Seminar für Fahranfänger – weitere Infos

Das ASF Seminar auch Nachschulung genannt, ist eine von der Fahrerlaubnisbehörde (Straßenverkehrsamt) angeordnete Maßnahme bei einem A- oder zwei B-Verstößen innerhalb der Führerschein-Probezeit, die im Regelfall für die ersten zwei Jahre einer Fahrerlaubnis (ausgenommen Klassen L, M, S, T) festgelegt wird. Ein A-Verstoß (eine schwere Zuwiderhandlung, siehe verkehrsportal.de) führt sofort zur Anordnung einer Nachschulung, ein B-Verstoß (weniger schwere Zuwiderhandlung) erst beim zweiten Mal, nämlich bei der 2. Eintragung im Kraftfahrt-Bundesamt. Generell werden alle Ordnungswidrigkeiten ab  60 € Bußgeld mit mindestens einem eingetragenen Punkt in Flensburg entsprechend sanktioniert.

Das Aufbauseminar wird von einer dazu lizenzierten Fahrschule mit einer Gruppe von mindestens sechs, höchstens zwölf Teilnehmern durchgeführt und besteht aus fünf Teilen: vier Theorie-Sitzungen von jeweils 135 Minuten Dauer und einer Beobachtungsfahrt zwischen der ersten und der zweiten Sitzung, welche mindestens 30 Minuten dauert und mit jeweils bis zu drei Teilnehmern stattfindet. Im Rahmen des Aufbauseminares werden unter anderem die Verstöße der Teilnehmer besprochen und Wege zur zukünftigen Vermeidung gesucht.

Mit Abschluss des Seminares erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung, die bei der entsprechenden Verwaltungsbehörde eingereicht werden muss. Wird das Seminar vom Führerscheininhaber innerhalb der von der Verwaltungsbehörde festgesetzten Frist nicht erfolgreich abgeschlossen, wird die Fahrerlaubnis entzogen. Eine neue Fahrerlaubnis wird erst erteilt wenn die Teilnahme an einem Aufbauseminar nachgewiesen wird.

Quelle: wikipedia.org