Blogbeitrag

Lockdown ab dem 16.12.20 – das ist zu beachten!

 

Lockdown ab dem 16.12.20 – das ist zu beachten!
(aktualisiert mit den neuen Regeln ab 15.02.21)

 

Liebe Fahrschüler,

aufgrund der CoronaSchVO des Landes NRW ist vom 15.02.21 bis zum 07.03.21 der Fahrschulbetrieb weiterhin teilweise eingestellt.

Hier bekommt ihr von uns einen Überblick was es in der Zeit für euch zu beachten gibt:

 

Infos für die Klassen B/BE:

Die praktischen Fahrstunden dürfen wir teilweise unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchführen.

Das heißt, dass Schüler*innen die den Führerschein berufsbedingt benötigen, sowie Schüler*innen die bereits mehr als die Hälfte der verpflichtenden Ausbildungsstunden absolviert haben, Fahrstunden wahrnehmen dürfen. Alle Schüler die eine der beiden Voraussetzungen erfüllen, werden von uns kontaktiert. Sollten wir versehentlich jemanden von euch übersehen, bitten wir um kurze Rückmeldung unter 0251 273141.

Da ab sofort eine FFP2-Maske bei den Fahrstunden zu tragen ist, bitten wir euch, diese mitzubringen. Die Fahrstunden dürfen mit einer Alltagsmaske nicht stattfinden.

Die Theorieprüfungen finden momentan nur berufsbezogen statt. Man kann sich allerdings bei uns vormerken lassen, um die Prüfung abzulegen, sobald es wieder möglich ist.
Die Praxisprüfungen werden unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt.

Der Theorieunterricht findet wie auch zuvor weiterhin online über Zoom statt. Termine könnt ihr hier buchen.

Diese Reglungen gelten auch für die Klassen A1,A2 und A

 

Infos für die Klasse C/CE und D/DE:

Die praktischen Fahrstunden der Klassen C/CE und D/DE können unter den gegebenen Maßnahmen stattfinden, allerdings nur wenn die Fahrerlaubnis berufsbezogen benötigt wird.
Bei den Fahrstunden ist vorgeschrieben, dass sowohl Fahrschüler*in als auch Fahrlehrer*in eine FFP2-Maske zu tragen haben. Deshalb bringt bitte eine FFP2-Maske zu den Fahrstunden mit!

Auch die Theorie- und Praxisprüfungen können in diesem Fall unter den gegebenen Vorschriften absolviert werden.

Der Grundunterricht sowie der Klassenspezifische Unterricht finden wie auch zuvor weiterhin online über Zoom statt.

 

Infos zu den Büroöffnungszeiten:

Unsere Büros bleiben ab dem 16.12.20 vorerst für den persönlichen Besuch geschlossen.
Die Beratung und Anmeldung sind allerdings weiterhin telefonisch, per E-Mail oder per Videochat möglich!

Auch bei Rückfragen über den weiteren Verlauf eurer Führerscheinausbildung könnt ihr uns kontaktieren.

Ihr erreicht uns telefonisch zu folgenden Zeiten:

Montag: 10:00 bis 15:00 Uhr
Dienstag: 10:00 bis 15:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 bis 15:00 Uhr
Freitag: 10:00 bis 15:00 Uhr

Kontakt per E-Mail könnt ihr über info@fahrschule-ulf-imort.de oder über das Kontaktformular mit uns aufnehmen.

Bleibt Gesund!

Euer Team der Fahrschule Ulf Imort

 

 

CoronaSchVO § 7 Abs. 3

Der Betrieb von Fahrschulen ist nur für berufsbezogene Ausbildungen zulässig und ansonsten untersagt. Darüber hinaus dürfen praktische Ausbildungen einschließlich der Prüfung fortgesetzt werden, wenn bereits mehr als die Hälfte der verpflichtenden Ausbildungsstunden absolviert wurde und Schulungen und Prüfungen unter Beachtung der §§ 2 bis 4a dieser Verordnung durchgeführt werden. Das Erfordernis des Mindestabstands gilt bei den zulässigen Angeboten nicht für den praktischen Unterricht von Fahrschulen, wobei sich im Fahrzeug nur Fahrschülerinnen und Fahrschüler, Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, Fahrlehreranwärterinnen und -anwärter sowie Prüfungspersonen aufhalten dürfen und diese – soweit gesundheitlich und unter Sicherheitsgesichtspunkten vertretbar – mindestens eine FFP2-Maske tragen.

zurück zur Übersicht