Like us:

Motorradführerschein

Aufstieg leicht gemacht

Durch die neue EU-Führerscheinrichtlinie ergeben sich einige leichtere Zugangsvoraussetzungen zu den Motorradführerscheinen. Ab jetzt können Inhaber der Klasse A1 in Stufen, jeweils nur mit einer praktischen Prüfung, bis zur höchsten Klasse A aufsteigen. Ein echter Vorteil für alle Motorradfans und solche die es immer schon werden wollten.

Die Klasse A1 erfährt eine massive Aufwertung. Besonders profitieren diejenigen, die ihren PKW-Führerschein vor dem 01.04.1980 gemacht haben – die ehemalige Klasse 3 oder B.
Die heute über 50-Jährigen sind automatisch Besitzer des Motorradführerscheins A1 und können sich jetzt leichter den Traum von einer Tour mit einem „richtigen Motorrad“ erfüllen. Den A2 (vorher A beschränkt) gibt‘s ab sofort mit einer vereinfachten praktischen Prüfung – ohne Theorie. Wer möchte, kann nach zwei Jahren den Führerschein Klasse A absolvieren – wieder nur mit einer praktischen Prüfung. Darüber hinaus gilt diese Regelung für alle, die den A1 länger als zwei Jahre haben.

Auch Einsteiger profitieren

Interessant sind die neuen Regeln auch für 16-Jährige Motorradeinsteiger oder für 17-Jährige die sich für PKW- und Motorradführerschein anmelden. Sie können die A1-Prüfung nach vollständiger Fahrausbildung, d.h. mit Theorie & Praxis, ablegen. Mit einer praktischen Prüfung, jeweils nach 2 Jahren, erreichen sie den A2 und dann die A Klasse. So können sie mit 20 Jahren die größten Maschinen fahren, anstatt – wie beim Direkteinstieg – mit 24 Jahren.

Anstehende Termine

Dein nächster Theorieunterricht

Dein nächster Erste-Hilfe-Kurs

Klassen

Icon

Klasse A

  • Voraussetzung:keine
  • Mindestalter:20 / 21 / 24 Jahre
Icon

Klasse A1

  • Voraussetzung:keine
  • Mindestalter:16 Jahre
Icon

Klasse A2

  • Voraussetzung:keine
  • Mindestalter:18 Jahre
Icon

Klasse AM

  • Voraussetzung:keine
  • Mindestalter:16 Jahre

Vorteil nutzen! Den PKW-Führerschein vor dem 01.04.1980 erworben? Jetzt einfach ohne Theoretische Prüfung von A1 nach A2 aufsteigen!